Aktuelle Zeit: Fr Nov 24, 2017 2:58 am

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krümmerdichtunegn / Zylinderkopf
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 1:18 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Aufklärung.... wwieso Krümmerdichtungen...
na ja.. die RICHTIGEN eben! :twisted:

Louis hat (meine Vermutung) keine Ahnung von technischen Details oder "schlankt" das Sortiment aus Kostengründen.. wie auch immer... ich empfehle VORSICHT mit "mein Bike, Teile " usw.
Fakt ist:
1. die 650er XJ (4K0) hat definitiv "dünnere Krümmer" als die 900erF.
2. Die Auspuffkrümmerdichtungen (Zyl.-Krümmer) haben bei Louis für die 650er und 900F die gleiche Zuordnung, siehe Auszug Katalog::

Yamaha XJ650:
AUSPUFFDICHTUNG ZYL./KRÜ.
4H7-14613-00 YAMAHA
YAMAHA XJ 650 (4K0/83)
Bestellnr. 10042916

Yamaha XJ900F:
AUSPUFFDICHTUNG ZYL./KRÜ.
4H7-14613-00 YAMAHA
YAMAHA XJ 900 F (STRIDER) (31A)
Bestellnr. 10042916

AUSPUFFDICHTUNG ZYL./KRÜ.
4H7-14613-00 YAMAHA
YAMAHA XJ 900 F (4BB)
Bestellnr. 10042916

Fakt ist auch..... ich habe bei Org Yamaha noch nicht recherchiert ob dort für die 650er UND 900er das "gleiche Spiel getrieben" wird.

Fakt ist auch, dass die kleinen Dichtungen der 650er für die 900er nicht optimal sind.
Mir sind in Vergangenheit reihenweise die Krümmerdichtungen weggebrannt...... ok.. bei Dauer-Volllast... halten die Motore aber immer aus..
Ich untersuchte die kleineren Dichtungen nach Abbrand.. die waren total ausgeglüht und das Dichtungsmaterial war verschwunden.. übrig war nur noch ein Ring aus u-förmigen Blech.
Also nachgemessen.. verglichen.. neue Dichtung auf den Krümmer aufgelegt... festgestellt:
Dichtung ist im Innendurchmesser kleiner als der Innendurchmesser des Krümmers!
Der Abgasstrahl bläst somit voll gegen die , durch die Dichtung verengte Stelle.
Suche nach grösseren, "optimaleren" Dichtungen ergab Kupferdichtringe, geschlossen mit innenliegendem Dichtungsmaterial, die Nahtstelle des Dichtungsringes sollte (thermisch optimaler) zum Zylinderkopf hinzeigen weil die Temps dort wesentlich geringer sind als die Temps am Krümmer.

Dateianhang:
Krümmerdichtung.jpg

Dateianhang:
krümmerdichtung orkinool.jpg


was soll deer ganze Schnack wenn man sich auch als Laie kein Bild davon machen kann....
Also eine Skizze:
Dateianhang:
dichtung1.jpg


p.s.: Bem. von mir: schade, dass in einigen anderen XJ-Foren die Beiträge dahingehend mit Aussagen degenerieren wie: das habe ich auch so gemacht.... warum sollte denn .. dann würde.... klappt bei mir auch immer so.. mach mal so wie ich es sage....hmmm ein G. und U. (Name wurde geändert) usw........ :stinkefinger:
Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel. von denen leben auch noch einige Foren

In meinen Augen : Stammtischgeschwätz, "lasse mal den langen raushängen weil ich mehr Ahnung habe als Du", UND sehr wenig fachlich fundierter Hintergrund was brilliant zusammenwirkende mechanische Komponenten betrifft.

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 8:12 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 8:41 pm
Beiträge: 359
Wohnort: Tauberbischofsheim
Hast Du eine Bezugsquelle für die Dichtungen oder hab ich das überlesen?

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 8:13 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
ich habe die Dinger bei Louis jekooft...
Bestellnummer findest Du auf der Skizze.
10042902


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 8:28 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Un---- jetzt leider etwas aus dem Zusammenhang gerissen:
Wer seine abgebrochenen Krümmerstehbolzen erneuern möchte/ muss.....
Ein Langlochbohrer (HSS-C) und ein Lang-Gewindebohrer.
Der Nordmann hatte hier schon ein Angebot.. unter Biete-Antwort.
leider ist das Angebot irgendwie verschwunden.
Hier mal ein Beispiel eines günstigen Lang-Gewindebohrers Marke Gerhard
Dateianhang:
langgewindebohrer.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 9:16 pm 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 10:28 pm
Beiträge: 450
Wohnort: Lüneburger Heide
Erstaunlich, dass der Kleber das hält.

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus

Hubraum ist nicht alles!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 10:26 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
die Gewindebohrer sind ja ca. 2cm bis 3 cm Rohr... 6mm Schaftdurchmesser bei M8 Gewindebohrer. Passt also genau ins Rohr.
http://www.uhu-profishop.de/uhu-plus-en ... r-33g.html

Moooomant mal:
6mm Durchmesser ergibt einen Umfang von: 6xPI=19mm
1,9cm mal 2cm Länge ergibt eine Fläche von: 3,8 Quadratzentimeter.
Der Kleber "hält" bei sachgemässer Härtung bis 30N pro Quadratmillimeter.
1 Quadratzentimeter entspricht 10x10=100 Quadratmillimeer
ergo 3000N pro Quadratzentimeter.
3000N/Quadratzentimeter*3,8Quadratzentimeter ergibt (Quadratzentimeter weggekürzt):
11400N.
Das entspricht einer theoretischen Gewichtsbelastung von 1140kg pro Gewindebohrer.
Ich denke, das Alurohr gibt vorher den Geist auf.. oder die Gewindebohrer brechen.

Klaus, Du siehst---ich mache mir Gedanken.. ok ich rechne soetwas nicht vorher genau durch.. einfach grob nen Überschlag UHU Endfest 300 hat 300kg Haltekraft pro Quadratzentimeter.
0,6*3*2cm*300 ergibt die Belastung in kg... eigentlich einfach.
:mrgreen: :kumaxx:
Leider habe ich keine verlässlichen Angaben über die Bruchlast vom Alurohr.. Gewindebohren M8 in Aluguss ging aber in einem Durchgang mit nem Akkuschrauber... :kumaxx:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 10:38 pm 
Offline
Premium

Registriert: So Mär 07, 2010 5:28 pm
Beiträge: 278
Wohnort: Landkreis Celle
Na dann ist es ja kein Wunder das die Krümmer meiner XJ 600 anfangen zu klappern und die Mähre laut wird. :evil:

Ich habe zwar Ersatzdichtungen geholt aber die sind auch aus dem komischen Zweilagenkram.
Werd dann wohl mal Kupferdichtringe probieren oder in der Apotheke kaufen.

Gewindeschneiden mit Akkuschraubern lasse ich lieber da es gern misslingt. :cry:
Greetz
Andy

_________________
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke einer Sitzbank zulegen. Die muss auch mit jedem Arsch zurechtkommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 11:03 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Maschinengewindebohrer sind ja speziell dafür geeignet, in einem Arbeitsgang zu schneiden.
Verkanten darf man natürlich nicht.. dann knackts.
Bei den Krümmerbohrungen habe ich immer ein langes Stück gewindestange in die danebenliegende Bohrung eingedreht und parallel dazu Gewinde gebohrt so stimmt die Flucht besser.

so sehen die Bohrer aus:
http://www.ebay.de/itm/M-7-x-1-Sackloch ... SwPc9W1evy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Sep 01, 2016 11:37 pm 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 29, 2016 7:17 pm
Beiträge: 127
Danke sehr ! super erklärt! Passt soweit...! Aber.... Welche Krümmer Dichtungen kaufen wir den jetzt?

XJ 900 Diversion (4km) oder welche? Hast Du so einen Ring noch da liegen? Dann würde ich ihn bitte gerne haben , vermessen, und nach ner 100 Stück Quelle suchen...! Dann kostet so ein Teil ganz sicher nicht mehr 3 Euro pro Stück, sondern evtl. noch einen...!

Ich ruf Dich demnächst noch mal an!

Gruß vom Nordmann!

P.S. : Ich habe jetzt mal 200 Stück der M7 Schrauben besorgt (daraus wird es dann sehr feine M7 x 50 - 8.8er Stehbolzen geben....? :mrgreen: Das Reicht für 25 Motorräder! Und die BMW Muttern werde ich auch noch in größeren Gebinden als 1 Stück finden!) Zudem werde ich noch kpl. Sätze Stehbolzen / Muttern / Loctite / Gewindebohrern mit Verlängerung und HSS Langbohrern zusammenstellen. (evtl auch noch mal die Bohrbuchsen mit Haltern dazu hinkonstruieren) Wer sowas brauchen kann....bitte per PN an mich! Pahhhh....wäre doch gelacht! Wenn alles bereit ist, melde ich mich wieder mit ner Bilder-Doku!

Gerhard kannst Du sagen, ob das bei XJ 550 / 650 / 750 / Seca auch so ist? Dann könnte man da evtl. auch aushelfen! :kumaxx:

_________________
Gruß vom Nordmann!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Sep 02, 2016 12:23 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Dateianhang:
dichtung2.jpg


10042902 ist die Bestellnummer bei louis...


https://www.louis.de/artikel/auspuffdic ... r=10042902
Passend u.a. für diverse Honda-Modelle.
Ich denke aber, in Hydraulik-/Befeuerungs- /Heissdampfanlagen usw.. gibt es auch solche Dichtungen

lg Gerhard


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Sep 02, 2016 12:27 am 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 29, 2016 7:17 pm
Beiträge: 127
Scheiss Bewertungen...von hoch qualifizierten Schraubern beim Louis.... :stinkefinger: Hast Du noch eine davon? Wie ich schon woanders schrub...vermessen und auf die Suche gehen! Würde ich machen!

Ohhh... :oops: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...und wer Gelesenes versteht, ist ganz weit vorne....Ich glaube ich muss ins Bett!

_________________
Gruß vom Nordmann!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Sep 02, 2016 1:28 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1932
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
nebenbei bemerkt...
Korrekt ist die Montage de gesamten Auspuffs:
Kalt montieren..leicht wackeln und anpassen.. Schrauben und Muttern nur "handfest" anziehen.....
Mopped im Stand bei Standgas ca. 1 bis 2 min laufen lassen. Danach Sammler am Motor festschrauben (Silentblock)... Bem: Zubehörsammler haben keine solche Befestigung.
Dann die Krümmerkronen festziehen, danach die Schellen (Krümmer/Sammler).
Dann die Tütenbefestigung und dann die Tüten-Sammler-Schellen.

LG Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Mär 08, 2017 4:14 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Di Jan 06, 2009 11:05 am
Beiträge: 66
Wohnort: derzeit noch Wendelstein
Danke für den Hinweis mit dem Warmlaufenlassen zu dem Zeitpunkt.
Immer wieder gerne genommen, Deine Hilfestellungen.

Servus,

Holger

_________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de